Veranstaltungen | Archiv

Salon Mühlenhaupt

Konzert

Nora Buschmann

Mittwoch | 21. September 2022 | 19:00 Uhr

Nora Buschmann – Klassische Gitarre und Gesang
Musik aus Spanien, Argentinien und Brasilien

»Salon Mühlenhaupt« greift die Tradition der Berliner Salonkultur vergangener Zeiten auf und knüpft an das kulturelle Wirken Kurt Mühlenhaupts an. Moderiert wird die Reihe von Hans-Henner Becker.

Nora Buschmann, in Berlin geboren, weltoffen und in den internationalen Konzertsälen zuhause, wird in ihrem neuen Programm "Cancion y Danza" spanische und lateinamerikanische Musik spielen und singen. Neben Tangos, begleitet sie sich zu traditionellen und populären Liedern der Spanier Federico Garcia Lorca und Manuel de Falla sowie des beschwingten Bossa Nova aus Brasilien. Der Abend verspricht eine innere Reise durch verschiedene Kulturen der sechs Saiten einer Gitarre, die aus Spanien nach Südamerika kam und sich dort sehr unterschiedlich und eigenwillig weiterentwickelte.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 €
Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (030 61627505) an.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Freunde des Kurt Mühlenhaupt Museums e.V. statt.

Wir sagen Danke!

Kaffeetafel und Druckworkshop

Danke Plakat

Samstag | 17. September 2022 | ab 14:00 Uhr

Wir danken allen, die unser Ukraine-Hilfsprojekt in den letzten Monaten unterstützt haben!

Viele Spenden bekamen wir über den Verein Freunde des Kurt Mühlenhaupt Museums sowie von Nachbarn und Interessenten des Museums, die von unserem Spendenaufruf erfahren haben. So kamen insgesamt über 15.000 Euro zusammen! Davon haben wir Stromgeneratoren, Lebensmittel, Hygieneartikel, Schulmaterial und andere notwendige Dinge für Geflüchtete gekauft und in die Ukraine oder nach Polen transportiert.

Zudem wollen wir uns für die zahlreichen Sachspenden, die wir bis heute erhalten haben, bedanken und bei den Menschen, die die vielen Transporte ermöglicht haben.

Am 17. September wollen wir mit Euch allen, in den Mühlenhaupt Höfen an einer langen Tafel zusammenkommen. Wir laden Euch ein auf Kaffee und Kuchen, mit Live-Musik und unserem bei Alt und Jung beliebten Druckworkshop.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Freunde des Kurt Mühlenhaupt Museum e.V. statt.

Die große Stadt der kleinen Leute

Frühschoppen

Berlin Alexanderplatz

Sonntag | 11. September 2022 | 11:00 Uhr

»Zement Berlin. Eine Kulturgeschichte der frühen 1960er-Jahre«
Kai-Uwe Merz

Sie eröffnet ganz neue Perspektiven auf die Stadt – Berliner Kulturgeschichte: Show, Tagebuch-Literatur, Film, Theater, Kirche, Chormusik, Architektur und Architekturkritik, Publizistik und Malerei. Kai-Uwe Merz führt durch das Berlin der frühen 1960er-Jahre. Uns begegnen dabei Marlene Dietrich, John le Carré, Matthias Walden und ebenso Kurt Mühlenhaupt. 

Neben der Frage, wie Merz dazu gekommen ist, Berliner Kulturgeschichte zu schreiben, wie er das macht und was ihn so daran fasziniert, wird es auch um seine anderen und immer noch frischen Bücher gehen. Seit 2020 brachte er 4 Bände seiner Berliner Kulturgeschichten heraus: »Vulkan Berlin«, »Monster Berlin«, »Wüste Berlin« und »Eiszeit Berlin«.
Merz liest aus dem Folgeband »Zement Berlin«, der so brandaktuell ist, dass er gerade erst in Druck gegangen ist und im Oktober im Elsengold Verlag erscheint. Für diesen Band hat Merz auch ein Kapitel über Kurt Mühlenhaupt geschrieben.

Mehr Informationen zu der Veranstaltungsreihe »Die große Stadt der kleinen Leute« finden Sie unter Aktivitäten.

Eintritt: 6 €     Es gibt Sekt, Bier und Kaffee auch Schmalzstullen und Gurken.
Sie können gern Plätze reservieren:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 030 61627505.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Freunde des Kurt Mühlenhaupt Museums e.V. statt.

Lange Nacht der Museen Berlin

Veranstaltung

VideoArtFotograf: Sean Smuda

Samstag | 27. August 2022 | 18:00 bis 01:00 Uhr

Zum ersten Mal nimmt das Kurt Mühlenhaupt Museum an der Langen Nacht der Museen in Berlin teil. Wir freuen uns, Sie auf unserem stimmungsvoll beleuchteten Hof und im Museum begrüßen zu dürfen. Mühlenhaupt wird man an diesem Abend sowohl in seinen Bildern als auch akustisch entdecken können. Für Kinder (und gerne auch für Erwachsene) werden wir einen offenen Druckworkshop anbieten, bei dem ein eigenes Kunstwerk geschaffen und in beliebig hoher Auflage per Hand gedruckt werden kann.
Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Allgemeine Informationen zur Langen Nacht der Museen finden Sie auf der Webseite
www.lange-nacht-der-museen.de.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit den Berliner Museen und der Kulturprojekte Berlin GmbH statt.

Die große Stadt der kleinen Leute

Frühschoppen

Kreuzberg

Sonntag | 21. August 2022 | 11:00 Uhr

»KIEZGESCHICHTE. Friedrichshain und Kreuzberg im geteilten Berlin«
Hanno Hochmuth

Er ist Berliner, lebt im »Bergmannkiez« und ist ein Kenner der Stadthistorie. Gern befasst er sich im Sinne »angewandter Geschichte« beispielsweise mit Geschichtsdarstellungen im TV-Mehrteiler Babylon Berlin oder in einem Online-Doku-Projekt gemeinsam mit Studierenden mit den Hausbesetzungen in der Mainzer Straße Anfang der 1990er, wozu auch ein Buch erschien. Er co-kuratierte die Ausstellung »Ost-Berlin. Die halbe Hauptstadt« im Berliner Stadtmuseum. Manchmal ist er auch Stadtführer, immer aber Historiker, als solcher arbeitet er am ZZF Potsdam.

»Kiezgeschichte«: Es geht um Kreuzberg und Friedrichshain, ihre Geschichte vom Arbeiterviertel zum »Szene-Kiez«. Die beiden traditionellen Arbeiterbezirke gehören heute zu den attraktivsten Wohnlagen der Stadt, dabei galten sie lange als das Armenhaus Berlins. Nach der Teilung lagen Friedrichshain und Kreuzberg direkt an der Grenze des Kalten Krieges zwischen Ost- und West-Berlin. Trotz Mauer standen sie vor ähnlichen Herausforderungen und boten auch Freiräume für alternative Lebensformen. Seit dem Mauerfall haben sie sich rasch wieder angenähert und bilden seit 20 Jahren einen gemeinsamen Stadtbezirk, dessen Entwicklung immer wieder Raum für Diskussionen bietet.

H. Hochmuth wird aus seinem Buch über den Chamissoplatz vortragen, dabei geht es natürlich auch um Kurt Mühlenhaupt.

Mehr Informationen zu der Veranstaltungsreihe »Die große Stadt der kleinen Leute« finden Sie unter Aktivitäten.

Eintritt (inklusive ein Glas Sekt oder Bier): 6 €     Es gibt auch Schmalzstullen und Gurke.
Sie können gern Plätze reservieren: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 030 61627505.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Freunde des Kurt Mühlenhaupt Museums e.V. statt.

Salon Mühlenhaupt

Konzert

extravagante

Mittwoch | 17. August 2022 | 19:00 Uhr

extravagante – Portugiesisch inspirierte Weltmusik

»Salon Mühlenhaupt« greift die Tradition der Berliner Salonkultur vergangener Zeiten auf und knüpft an das kulturelle Wirken Kurt Mühlenhaupts an. Moderiert wird die Reihe von Hans-Henner Becker.

Die Musik-Gruppe "extravagante" widmet sich als einer der wenigen Gruppen Deutschlands der portugiesischen Musik und bringt ihrem Publikum bekannte portugiesische Musik sowie Eigenkompositionen mit portugiesischen Texten näher. In den Kompositionen Daniel Pirchers, verbindet sich dieser musikalische Grundcharakter zwanglos mit Elementen, die vom Cabo Verde, dem argentinischen Tango und der Musik des Balkans beeinflusst sind. Die begleitenden Cello-Arrangements von Benjamin Walbrodt verleihen diesen Kompositionen darüber hinaus eine klassische Note. Die Lieder erzählen von Sehnsucht, Verlust und Hoffnung, den Irrwegen der Liebe und der Hoffnung und Kraft, die wir durch sie erfahren.

Eintritt: 18 €, ermäßigt 15 €
Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (030 61627505) an.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Freunde des Kurt Mühlenhaupt Museums e.V. statt.

Salon Mühlenhaupt

Konzert

HarfeFotograf: Martin A. Müller

Mittwoch | 20. Juli 2022 | 19:00 Uhr

Bríd Ni Chathain – Keltische Harfe

»Salon Mühlenhaupt« greift die Tradition der Berliner Salonkultur vergangener Zeiten auf und knüpft an das kulturelle Wirken Kurt Mühlenhaupts an. Moderiert wird die Reihe von Hans-Henner Becker.

Kaum ein anderes Musikinstrument wird mit der keltischen Musik so verbunden wie die Harfe. Und so prägt sie bis heute musikalisch unsere Vorstellung von Irland und Schottland. Bríd Ni Chathain wird uns mit ihrem wundervollen Harfenspiel, Gesang in gälischer Sprache und vielen Geschichten dieses wundervolle Instrument näher bringen. Bríd stammt aus der Provinz Connemara ganz im Westen Irlands, wo die gälische Sprache oft zu hören ist. Irische Musik war und ist Familientradition. Als gestandene Musikerin versteht sie es, die Zuhörerinnen und Zuhörer auf höchstem künstlerischen Niveau in den Bann zu ziehen.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 €
Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (030 61627505) an.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Freunde des Kurt Mühlenhaupt Museums e.V. statt.

Kreuzberger Friedhofsnacht

Veranstaltung

IMG 8222

Freitag | 24. Juni 2022 | 20:00 Uhr

Ein Sommerabend auf dem Friedhof

Die Kreuzberger Friedhofsnacht findet dieses Jahr auf den denkmalgeschützten Friedhöfen vor dem Halleschen Tor (Eingang: Mehringdamm 21, 10961 Berlin) statt. Dort befindet sich auch das Grab von Kurt Mühlenhaupt.

Eröffnet wird der Abend von den Berliner Symphonikern mit Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy, Fanny Hensel und Emilie Mayer. Im Anschluss gibt es Führungen zu den Gräbern prominenter Verstorbener. Dazu gehören unter anderem Rahel Varnhagen von Ense, Adelbert von Chamisso, Heinrich von Stephan und natürlich auch Kurt Mühlenhaupt. Bei ihren jeweiligen Gräbern gibt es Lesungen, Musik und Schauspiel. Den Schluss macht der Chor der Sing-Akademie zu Berlin mit Werken ihres Gründers C. F. C. Fasch.

An Kurtchens Grab wird es eine Lesung aus seiner Biografie, Eierlikör und stimmungsvolle Beleuchtung geben.

Der Eintritt ist frei. Spenden für die Denkmalpflege werden erbeten.
Eine Veranstaltung des Evangelischen Friedhofsverbands Berlin Stadtmitte.

Salon Mühlenhaupt

Konzert

Camila Berrio klein

Mittwoch | 22. Juni 2022 | 19:00 Uhr

DOS ALMAS – Tango und Folklore aus Argentinien

»Salon Mühlenhaupt« greift die Tradition der Berliner Salonkultur vergangener Zeiten auf und knüpft an das kulturelle Wirken Kurt Mühlenhaupts an. Moderiert wird die Reihe von Hans-Henner Becker.

Die Sängerin Duna Rolando und der Musiker Gabriel Battaglia präsentieren als Duo DOS ALMAS eindrucksvoll die Musik Argentiniens - ihrer Heimat - in all ihren Facetten. Zum Repertoire zählen neben Tangos auch die anderen Rhythmen Argentiniens, wie die Chacarera oder die Zamba. Duna mit ihrer ausdrucksvollen Stimme und Gabriel mit seinem großartigen Gitarren- und Charangospiel nehmen das Publikum mit auf eine unvergessliche musikalische Reise.

Eintritt: 12 €, ermäßigt 10 €
Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (030 61627505) an.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Freunde des Kurt Mühlenhaupt Museums e.V. statt.

Operndolmuş

Musiktheater zum Anfassen

kob dolmus A3 zugeschnitten klein

Mittwoch | 08. Juni 2022 | 19:00 Uhr

Kesin Dönüş – Eine Sehnsucht

Am 08. Juni macht der Operndolmuş der Komischen Oper Berlin in den Mühlenhaupt Höfen Halt. Der Name »Operndolmuş« spielt auf die in der Türkei üblichen Sammeltaxis an, ein Kleinbus voll besetzt mit Sänger*innen und Musiker*innen.

Ihr aktuelles Programm »Kesin Dönüş – Eine Sehnsucht« erkundet ein Gefühl der Sehnsucht, das nicht nur Vertrags- und Gastarbeiterfamilien über Generationen hinweg bewegte. »Kesin Dönüş« oder die definitive Rückkehr in das Heimatland der Eltern oder Großeltern beschreibt ein universelles Gefühl der Rastlosigkeit, des Nicht-Willkommen-Seins, des Nicht-Ankommens, aber auch des Willkommen-Seins, obwohl man nicht willkommen sein möchte. Das rund 45-minütige Programm wartet dabei mit Stücken aus Opern von Beethoven, Verdi und Offenbach, aber auch mit Neuinterpretationen von bekannten türkischen Volksliedern auf.

Eintritt frei


Salon Mühlenhaupt

Konzert

image0 2

Mittwoch | 18. Mai 2022 | 19:00 Uhr

Musik von der ukrainischen Gruppe "Ladies' TRIO"

»Salon Mühlenhaupt« greift die Tradition der Berliner Salonkultur vergangener Zeiten auf und knüpft an das kulturelle Wirken Kurt Mühlenhaupts an. Moderiert wird die Reihe von Hans-Henner Becker.

Das Kurt Mühlenhaupt Museum ist seit dem Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine mit Sachspenden engagiert. Aus diesem aktuellen Anlass eröffnen Ladies' TRIO die Reihe »Salon Mühlenhaupt« mit einem Benefizkonzert.

Ladies' TRIO sind Sängerinnen aus dem ukrainischen Lwiw. Die drei Ladies machen schon viele Jahre zusammen Musik. Ihr Repertoire reicht von Jazz-Klassikern und Swing über Rock'n'Roll bis hin zu ukrainischen Volksliedern a capella vorgetragen. Die drei Sängerinnen traten bis zum 24. Februar vor allem in der Ukraine auf und sind dort bekannt und beliebt für ihre Jazz- und Coverversionen. Mit Beginn des Krieges sind sie geflohen und leben zurzeit in Poznań (Posen) in Polen. Seit Kriegsausbruch organisieren die Drei Wohltätigkeitskonzerte, um Spenden für die Ukraine zu sammeln. Dabei ist es ihnen ein Anliegen, von der Kriegsrealität in der Ukraine zu erzählen. Am 18.05. werden sie sowohl Hits aus der Musikgeschichte als auch ukrainische Volkslieder präsentieren.

Eintritt: 12 €
Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (030 61627505) an.
Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Freunde des Kurt Mühlenhaupt Museums e.V. statt.

Internationaler Museumstag 2022

Internationaler Museumstag LogoAm Internationalen Museumstag sind alle unsere Angebote kostenlos!

Druckworkshop

drucken01

15. Mai 2022 | 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Am Internationalen Museumstag bieten wir in unserem Museum Druckworkshops für Groß und Klein an. Mit ein wenig Kreativität und viel Farbe entstehen kleine Kunstwerke, die natürlich mit nach Hause genommen werden können.

Kiezführung

Kreuzberg

15. Mai 2022 | 14:00 Uhr | 16:00 Uhr

Viele Jahre lang hat Kurt Mühlenhaupt in Kreuzberg gelebt und geschaffen. So findet man hier im Kiez viele Orte, die direkt mit Kurtchen verbunden sind. Diese und die Geschichten dazu lernen Sie bei unseren etwa einstündigen Führungen am Internationalen Museumstag kennen.

Bitte melden Sie sich vorher per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch (030 61627505) an.

Frei nach Schnauze - Auf den Spuren des Malers Kurt Mühlenhaupt

Filmpremiere

02

Sonntag | 3. April 2022 | 19:00 Uhr

"Frei nach Schnauze - Auf den Spuren des Malers Kurt Mühlenhaupt"
von Babette Winter

Die Schauspielerin Babette Winter hat sich in den letzten Monaten rund um den Chamissoplatz auf die Spuren von Kurt Mühlenhaupt begeben. Dazu hat sie verschiedenste Leute interviewt, die Kurt Mühlenhaupt persönlich kannten oder in anderer Weise mit ihm verbunden sind. Der halbstündige Film ist eine Kombination aus Interviews und originalen Filmaufnahmen. Zur Filmpremiere im Museum sind auch die Protagonisten des Films geladen.

Anstatt eines Eintritts können Sie bei uns für die Geflüchteten aus der Ukraine spenden. Die Spenden verwenden wir für den Kauf von Hilfsgütern und den Transport dieser an die polnisch-ukrainische Grenze.

Bitte melden Sie sich vorab unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Freunde des Kurt Mühlenhaupt Museums e.V. statt.

BKM Neustart Kultur Wortmarke pos CMYK RZ klein    gvl Logo  

Dieses Projekt wurde von Neustart Kultur gefördert.

Die Erfindung Kreuzbergs

Unsere Ausstellung "Die Erfindung Kreuzbergs" ruft die Zeit der Bohème in den 1960er und frühen 70er Jahren in Erinnerung.

Mit über 400 Originalen – Druckgrafik, Ölgemälden, Zeichnungen und Aquarellen, die meisten aus Privatbesitz – vermittelt die Ausstellung einen Überblick über das Kreuzberger Kunstschaffen jener Zeit und das Milieu, in dem es gedieh. Zeitgenössische Fotos bekannter Fotografen wie Axel Benzmann, Dietmar Bührer, Chris Frey, Werner Kohn, Renate von Mangoldt, Will McBride und Alf Trenk sowie eigens für die Ausstellung produzierte Filme mit Original-Footage geben intime Einblicke in eine karge Welt voller Witz, Einfallsreichtum und geistiger Getränke: das Kreuzberg der 1960er Jahre eben. Das Ambiente der legendären Galeriekneipe Leierkasten stand Pate für die Ausstellungsgestaltung. Mit dem Studio 1, der Kapelle des ehemaligen Krankenhauses Bethanien, nutzt die Ausstellung einen „authentischen Ort“. Denn das Bethanien wird dem Berliner Senat Anfang der 1970er Jahre als Künstlerhaus abgestritten. In dieser Zeit hat die Bohème ihren Zenit bereits überschritten. Die Ausstellung schließt mit einem Blick auf die nächste Generation, für die Ton Steine Scherben den Soundtrack liefern.

Ausstellungszeitraum: 7. August bis 26. September 2021
Eintritt: 6,00 € / 4,00 € (Tickets gibt es an der Tageskasse)
Öffnungszeiten: Sonntag bis Mittwoch 12-20 Uhr, Donnerstag bis Sonntag 12-22 Uhr

Ort: studio 1 im Kunstquartier Bethanien, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin
Anfahrt: U-Bahnhof Görlitzer Bahnhof, Kottbusser Tor, Bus 140 Mariannenplatz, M29 Heinrichplatz S-Bahnhof Ostbahnhof
kleiner Ausstellungsrundgang: bitte auf den Link klicken.

Vielen Dank an Karl Ringena, der unsere Eröffnungsveranstaltung in einem 50-minütigen Film festgehalten hat. Zum Anschauen bitte auf den Link klicken.

Veranstaltungen:
Jeden Donnerstag um 17:00 // Kurator:innenführungen in der Ausstellung
29.08.2021, 14:00 Uhr // Führung zu den Galeriekneipen, Werkstätten und Ateliers mit anschließendem Ausstellungsbesuch
21. September 2021, 19:00 Uhr // Friedrich Schröder-Sonnenstern und sein Kosmos
23. September 2021, 19:00 Uhr // Aufgewachsen als Künstlerkind (die Veranstaltung findet leider nicht statt)
26. September 2021, ab 14:00 // Versteigerung von Originalgrafiken aus der Ausstellung mit Hugo Hoffmann
26. September 2021, 15:00 Uhr // Wie soll künftig an die Kreuzberger Bohème erinnert werden? Wer sammelt und betreut ihr künstlerisches und schriftstellerisches Werk? Hat sie uns im 21. Jahrhundert etwas mitzuteilen? Abschlussdiskussion mit den Kurator*innen des Mühlenhaupt-Museums, der BROWSE GALLERY und der Atelier Handpresse sowie mit Zeitzeug:innen, Expert:innen und Publikum.

Filmabende:
20. August 2021, 19:30 Uhr // Die Rixdorfer (45min.) und Toby (81min.)
10. September 2021, 19:30 Uhr // Mein Bruder Willi (12min.) und Quartett im Bett (92min.)
24. September 2021, 19:30 Uhr // Mauerblume im Ballhaus Paradox (10min.) und Denkmalsforschung (43min.)

Offene Vitrinen:
Jeden Samstag um 17:00 Uhr // Blättern und Schmökern in den bibliophilen Kostbarkeiten aus den Kreuzberger Handpressen

Das Ausstellungsprojekt wird gefördert aus Mitteln der Lotto-Stiftung Berlin.

Mehr Infos gibt es sowohl in unserem Ausstellungsflyer als auch in unserem Veranstaltungsflyer sowie unter der Rubrik Kreuzberger Bohème.

Kuratiert von Ulrike Treziak und Martin Düspohl, veranstaltet von der Kurt und Hannelore Mühlenhaupt Stiftung in Kooperation mit der Browse Gallery und der Atelier-Handpresse.

Die Ausstellung ist nicht komplett barrierefrei. Bitte kontaktieren Sie uns Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!und wir finden eine Lösung!

Unweit des Ausstellungsortes befindet sich der Feuerwehrbrunnen von Kurt Mühlenhaupt am Mariannenplatz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.